Mit diesen Google-Anfragen wird die Suchmaschine besonders auskunftsfreudig (Infografik)

Google Recherche

Um laufend auf neue, interessante Themen zu stoßen (oder um Ihre Mitbewerber etwas genauer unter die Lupe zu nehmen), bietet Ihnen Google einige sehr spannende Möglichkeiten. Die neun nützlichsten habe ich für Sie in meinem Google-Recherche-Detektiv zusammengestellt. Aber sehen wir uns erst einmal die Ausgangslage an. 

Der Google Recherche Detektiv hilft

Angenommen, Ihr Thema, zu dem Sie Services und Produkte bieten, ist „Texten fürs Web“. Sie können natürlich auch jedes andere Thema wählen. Aber da Texten fürs Web mein ureigenes Thema ist, dachte ich, nutze ich den Google Recherche Detektiv gleich mal, um auch selber noch etwas zu lernen ;-)

Texten fürs Web: Der Google Recherche Detektiv hilft
Infografik: Mit diesen Google-Anfragen wird die Suchmaschine besonders auskunftsfreudig

Wenn also „Texten fürs Web“ Ihr Spezialgebiet ist, so fallen Ihnen auf Anhieb bestimmt einige Themen ein, über die Sie auf Ihrer Website schreiben könnten. Ziel dieser Texte ist dann:

  1. Ihre Kompetenz und Autorität auf Ihrem Fachgebiet unter Beweis zu stellen.
  2. Und zweitens natürlich die Suchmaschinen auf Sie aufmerksam zu machen. Damit jemand, der sich für das Webtexten interessiert, auch automatisch auf Ihre Seiten stößt.

Die klassischen Textmethode dazu: Sie kratzen all Ihr Wissen zusammen und machen daraus einige Blogbeiträge, die Sie nach und nach auf Ihrer Website veröffentlichen.

Aber, Hand aufs Herz:

Wäre es interessant zu wissen, was bereits alles zu diesem Thema geschrieben worden ist?

Damit Sie sehen, welche Themen noch nicht erschöpfend behandelt worden sind? Oder herausfinden, was Ihre Mitbewerber zu dem gleichen Suchbegriff (und meist auch ähnlichen Leistungen, wie den Ihren) im Internet veröffentlichen?

Die einfachste Lösung, die Sie bestimmt auch schon längst angewandt haben:

Sie geben einfach in den Suchschlitz bei Google Ihren Suchbegriff ein, zum Beispiel „Texten fürs Web“ ein. Und prompt werden Ihnen rund 60.000 Ergebnisse serviert.

Ergebnisse: Texten fürs Web Standard-Google-Suche

Aber Sie können noch viel mehr tun, um Ihre Recherche zu verfeinern!

So können Sie Google beispielsweise dazu bringen, exakt nach einer ganz bestimmten Suchwortkombination zu suchen. Setzen Sie dazu den von Ihnen gewünschten Suchbegriff einfach in Anführungszeichen. Also: „Ihr Suchbegriff“.

Schon reduziert sich das Ergebnis auf rund 12.000 Ergebnisse, die jedoch noch fokussierter zu Ihrem Thema sind.

Ergebnisse: Texten fürs Web exakte Google-Suche

Was schreibt eine bestimmte Website alles zu Ihrem Suchbegriff?

Möchten Sie sehen, was bestimmte Webseiten, deren Internetadressen Sie kennen, zu diesem Suchbegriff zu bieten haben, so geben Sie bei Google folgende Suchanfrage ein:

site:Webseite.xy „Suchbegriff“

Das sagt Google: Suche auf der Website „Webseite.xy“ alle Seiten, in denen der gewünschte Suchbegriff vorkommt. Beispiel:

site:amazon.de „Texten fürs Web“ zeigt Ihnen alle Ergebnisse, in denen es ums Texten fürs Web geht.

Ergebnisse: Texten fürs Web Google-Website-Suche
Und es kommt noch besser, vor allem wenn Sie sehen möchten, WER alles auf eine bestimmte Webseite verlinkt …

Auch hierzu bietet Ihnen Google eine sehr praktische Option. Sie lautet links:Webseite.xy. Wobei Sie Webseite.xy durch die von Ihnen zu untersuchende Internetseite ersetzen.

Ergebnisse: Texten fürs Web Google-Verlinkungs-Suche
Warum kann das für Sie besonders interessant sein?

Nun, angenommen, Sie möchten zu Ihrem Thema Gastbeiträge veröffentlichen, so können Sie darüber herausfinden, wer Ihnen dazu eine mögliche Plattform bietet.

Denn wer bereits auf eine mit Ihrem Thema verwandte Website verlinkt hat, der hat vielleicht auch ein offenes Ohr für Ihre Website. Oder gar einen Gastbeitrag.

Wenn Sie hingegen wissen wollen, welche Ihrer Webseiten überhaupt im Google-Index gelistet sind, so geben Sie folgende Suchformel ein: site:Webseite.xy. Wobei Sie Webseite.xy durch Ihre eigene Internetadresse ersetzen.

Und um gezielt ganz spezielle Inhalte zu finden …

So bietet Ihnen Google hierzu ebenfalls einige interessante Optionen.

intitle:suchbegriff findet für Sie alle Webseiten, die den Suchbegriff exakt im Titel haben. So zeigt mir intitle:Texten fürs Web rund 3000 Internetadressen.

Ergebnisse: Texten fürs Web Google-intitle-Suche
Einige davon können für mich sehr interessant sein, weil auch dies auf mögliche Veröffentlichungsplattformen hinweist. Wie etwa www.unternehmer.de, die Stiftung www.digitale-chancen.de oder www.evangelische-journalistenschule.de.

Ansprechpartner, auf die ich sonst vielleicht nie aufmerksam geworden wäre!

So könnte ich bei der Evangelischen Journalistenschule zum Beispiel anfragen, ob nicht Interesse an einem speziellen Workshop zum Thema „Texten für Landingpages“ bestünde.

Und wenn Sie Ihre Sichtbarkeit im Internet mit Kommentaren auf anderen thematisch ähnlich gelagerten Webseiten erhöhen möchten, versuchen Sie es einmal mit der Google-Recherche

allintitle:“Blog Thema“.

Um bei meinem Beispiel zu bleiben, wäre das die Suche nach allintitle:„Blog Texten fürs Web“.

Ergebnisse: Texten fürs Web Google-Blog-Suche
Oder wenn es dazu keine oder zu wenige Treffer ergibt, könnte ich das Thema ein wenig weiter fassen, indem ich nach allintitle:„Blog Webtexte“ oder allintitle:„Blog Texten“ suchen lasse.

Sie sehen, in der Google-Suchmaschine steckt weit mehr, als es im ersten Augenblick vermuten lässt.

Wenn Sie also Ihre Mitbewerber etwas intensiver beobachten wollen oder neue Chancen entdecken möchten, wie Sie Ihre Website und Ihre Leistungen im Internet noch sichtbarer machen, versuchen Sie einmal mit dem Google-Recherche-Detektiv. Hier können Sie ihn gratis herunterladen.